Der Rap lebt im Hiphop weiter

posted by jonnyboy keine Kommentare associated with Entstehung, Impressum
HipHop

HipHop ist weit mehr als lediglich eine bestimmte Musikrichtung. Es hat sich im Laufe der Zeit zur wahren Subkultur innerhalb der Jugend entwickelt, wobei nicht nur die Kleidung, sondern auch Elemente wie Graffiti, Dance und Rap in das Gesamtbild einfließen. Hip-Hop verkörpert eine gewisse Lebenseinstellung seiner Anhänger, die sich in unterschiedlichen Dingen, Ansichtungen und Einstellungen ausdrückt.

Der Rap als eigenständiger Musikstil ist seit Jahrhunderten in den unterschiedlichsten Kulturen sehr beliebt, denn er verbindet die Musik mit ausdruckstarken Texten. Im HipHop wird der Rap natürlich auch benutzt und mit melodischen Klänge zu einem Gesamtstück kombiniert. Da der HipHop viele Menschen berührt, findet man in den Charts stets verschiedene Künstler aus Kuba, den Vereinigten Staaten oder anderen Wiegen des HipHops in den Charts.

„Rap ist wie Autoscooter: Man kann sich zwar ausweichen, aber ein Aufprall ist cooler.“ - Samy Deluxe

Was genau es mit dem Rap im HipHop auf sich hat, warum zu große Shirts und viel zu weite Hosen zur Lieblingsbekleidung der HipHop Szene wurden und wie der HipHop überhaut entstanden ist, werden wir versuchen, Ihnen auf den nächsten Seiten näher zu bringen. Dort erfahren Sie auch, welche Künstler sich in diesem Zusammenhang einen Namen machen konnten.

Songtexte im Hip-Hop

Genau zu verstehen, was das Besondere des HipHop ist, fällt vielen Menschen schwer. Vor allem wenn es um die Songtexte geht, die einmal eher aggressiv und ohne bestimmte Aussage, ein anderes Mal vielleicht recht sinnvoll daherkommen können, wird eine klare Linie eher nicht erkennbar. Dies scheint auch der Grund dafür zu sein, dass nicht jeder HipHop Befürworter auch jeden Künstler oder Interpreten der Szene mag. HipHop ist auch nicht gleichsetzbar mit dem Rap, denn auch dieser stellt nur einen gewissen Teil des Gesamten dar.

Vielleicht wird man dem Phänomen HipHop näher kommen können, betrachtet man dessen Entstehung genauer. Schwarze Jugendliche aus den Ghettos New Yorks waren es schließlich, die mit gewissem Auftreten, einem bestimmten Musikstil und außergewöhnlicher Kleidung auf ihre für sie nicht akzeptablen Lebensumstände hinweisen wollten. Und dies ist ihnen bis zu einem gewissen Grad auch tatsächlich gelungen.